Workshop KJP Ausbildung

Basel


Inhalt

  • Einleitende Gedanken zur Kooperation als „sicher Ort“ und Multisystemik
  • Die Ausgangslage: Risikofaktoren, komplexe Traumafolgestörungen, psychische Belastung von Heimkindern und deren Auswirkungen auf den Verlauf von stationären Hilfen
  • Wann ist ein Fall psychiatrisch und wann sozialpädagogisch? Kann man die Seele eines Kindes teilen? Ist das Thema aktuell oder ein Dauerbrenner?
  • Wie kann Kooperation gelingen? Welche Haltung braucht es?
  • Stellungnahmen zum § 35a KJHG - gute Stellungnahmen
  • Was brauchen die Kinder? Was brauchen die sozialpädagogischen Mitarbeitenden von der Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie?
  • Psychotherapeutische bzw. supervisorische Unterstützung - strukturierte Fallreflektion mit sozialpädagogischen Teams
  • Eltern von Hilfen überzeugen - Bedeutung der Elternarbeit für den Erfolg in der JH
  • Fazit und Diskussion
Download

Autor:


03.02.2017 | 9.04 MB | PDF

Copyright © 2019 EQUALS. Alle Rechte vorbehalten.