Vortrag im kinder- und jugendpsychiatrischen Mittwochskolloquium BL und BS

Basel


Inhalt

  • Einleitung Grenzverletzungen in stationären Settings
    • Grenzverletzungen - Abbrüche und Personalfluktuation
    • Herausforderung für Leitung
  • Wie häufig sind Grenzverletzungen gegenüber Personal?
  • Wie wirken sich Grenzverletzungen auf die betroffenen Fachkräfte aus?
    • Körperliche Stressreaktionen
    • Burnout-Risiko im Verlauf
  • Prävention durch traumapädagogische Konzepte
    • Kernprinzipien der Traumapädagogik
    • Modellversuch Traumapädagogik Aufbau / Ergebnisse zu Grenzverletzungen
  • Rekonstruktion des Sicheren Ortes nach Grenzverletzungen
    • Was brauchen die betroffenen Fachkräfte?
    • Was brauchen die Kinder (Täter und Mitbewohner)?
  • Schlussfolgerungen und Implikationen
Download

Autor:


10.05.2017 | 1.95 MB | PDF

Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik
Forschung
Schanzenstrasse 13
CH-4056 Basel

+41 61 265 89 60
+41 61 265 89 61
info@equals.ch
www.upkbs.ch
Kontaktformular

Copyright © 2019 EQUALS. Alle Rechte vorbehalten.